Skip to content

Ergebnisse

Auf dieser Seite sind einige Beispiele, wie sich die einzelnen Tests in Ergebnissen darstellen. Die Pferdehaaranalyse zeigt Levels (Lvl) und Werte. Ein Symptom mit Lvl 1 kann (mittelfristig) Auswirkungen auf den physischen Körper haben. Der Wert besagt in welcher Qualität sich die Auswirkungen bemerkbar machen (können).

Wichtig ist zu wissen, dass auch ein Symptom mit Lvl 8 den Organismus (das Pferd, den Pferdekörper) momentan betrifft, aber die Auswirkungen davon sind noch nicht zu spüren, im Gegensatz zu Lvl 1. Ob und wann ein Symptom auf Lvl 8 zum Ausdruck kommt ist nicht definiert, v. a. deswegen, weil zum Zeitpunkt der Analyse nicht bekannt ist, ob und wie das Pferd sich weiter entwickelt. Sicherheitshalber könnte bei einem Lvl 8 eine prophylaktische Therapie angesetzt werden. 

Vitalitätstest (gute Ergebnisse)

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Der Test des Pferdes Wilma sieht sehr gut aus. Es sind zwei Symptome mit Minuswerten versehen, jedoch ergibt sich aus der weiteren Interpretation, dass Wilma derzeit nicht akut davon betroffen ist. Sehr erfreulich sind die Symptome mit der Bewertung “Neutral”, d. h. auch hier ist nichts zu unternehmen. Das einzige, was bei Wilma auffällt, ist die Störung in der Abgabe des follikelstimulierenden Hormons (FSH). Mit einer kleinen Therapie könnte versucht werden, diesen Zustand zu verbessern. 

Vitalitätstest (nicht so gut)


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Bei diesem Testergebnis ist zunächst zu erwähnen, dass das Ergebnis nur ein Auszug ist. Bei dem Pferd Sun criminal liegen einige Symptome vor, die direkte Auswirkungen auf das Pferd haben. Hervorzuheben ist die parasitäre Erkrankung der Atemwege (Echinokokkenblasen in der Lunge). Sun leidet unmittelbar darunter. Passend zu dieser Diagnose ist die bakterielle Infektion durch das Bakterium Bordetella (Erreger des Keuchhustens). Bei der Therapie wäre angebracht, zunächst die genannten Erkrankungen zu rehabilitieren. In einer Folgetherapie würden die weiteren infektiösen Krankheiten unter die Lupe genommen werden. 

Fazit: Sun criminal hat tatsächlich erhebliche Beschwerden, die dringend angegangen werden sollten. 

Geopathietest


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Bei dem Pferd Gysi, welches auch einen recht guten Gesamttest hinsichtlich Vitalität hatte, ist nur eine geringe geopathische Belastung zu erkennen. Die Wasserader ist noch als “unbedenklich” zu bewerten. Wahrscheinlich verläuft in der Nähe des Stalls eine unterirdische Wasserader. Der Bereich Radioaktivität ist auffällig. Bevor jedoch irgendwelche Therapiemaßnahmen in Betracht gezogen werden, wäre wichtig, in Erfahrung zu bringen, ob Gysi in der Vergangenheit apparativen Untersuchungen ausgesetzt war (z. B. Röntgen). Außerdem können auch in der Umwelt radioaktive Strahlen vorhanden sein. 

Vergiftungstest


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Der Vergiftungstest zeigt, dass das Pferd Oska des Öfteren an Giftpflanzen “genascht” hat. Auf jedem Fall sollte bezüglich der Giftpflanze Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis) therapiert werden. Die Auswirkungen durch diese Giftpflanze bekommt das Pferd zu spüren.

Möglicherweise hatte Oska entweder in der Vergangenheit oder im aktuellen Umfeld Zugang zu dieser Giftpflanze. Zu klären wäre u. a. wie diese Giftpflanze in den Organismus gelangen kann / konnte. Weiterhin wäre das Thema Pestizide sowie Schwermetalle und Metalloide näher zu untersuchen. 

Psyche

Psyche Pferd
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Der Test zeigt Auffälligkeiten, wie beispielsweise “unerträglicher Stress”, aber auch Ängste (Todesangst-Panikkonflikt), und Neurosen. Alles in allem hat das Pferd offensichtlich größere psychische Probleme. Es handelt sich nicht um Psychosomatiken. Mit entsprechenden Medikamenten könnte das Pferd therapiert werden. 

Psychosomatik


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Im Gegensatz zu einer psychischen Störung demonstriert diese Analyse psychosomatische Störungen. Durch seelische oder nervliche Belastungen werden andere Organe des Körpers in Mitleidenschaft gezogen. Ganz deutlich sind Blutgerinnungsstörungen erkennbar. Aber auch der Blutkreislauf funktioniert nicht mehr einwandfrei. Darüber hinaus liegt eine Brustfellentzündung vor. Das Merkmal “Kompendium Psyche” als allgemeine Bezeichnung bestätigt das Vorliegen psychosomatischer Probleme. In der Therapie würde nicht genügen, lediglich die Psyche zu behandeln. Vielmehr muss bei Psychosomatik die körperlichen Probleme und die psychischen Probleme therapiert werden. 

Behandlungsplan


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken, mit ESC zurück)

Ergebnis: Dieser Behandlungsplan zeigt sehr anschaulich, wie weit eine Pferdehaaranalyse geht. Neben der Medikation zur Therapie für ein Pferd werden auch psychosomatische Komponenten (Hörkonflikt) berücksichtigt. Ebenso zeigt dieses Beispiel, dass für das betroffenen Pferd alles getan wird, damit es wieder gesund wird. 

Sie sind von den Ergebnissen überzeugt? Dann handeln Sie jetzt und bestellen eine Haaranalyse für Ihr Pferd.